Image Image Image Image Image

xingyoutubelinkedintwitterfacebookgoogle+

Scroll to Top

Nach oben

Lexikon

05

Feb
2015

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Passwort

an05, Feb 2015 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Um den nicht autorisierten Zugang zum Computer zu erschweren, wird häufig zusätzlich ein Passwort verwendet. Das ist eine Zeichenkette, die aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen (z.B. ? & §) bestehen kann. Bei den Computern in einer Firma oder einer Behörde sollte die Benutzung mindestens Passwort geschützt sein. Es ist aber auch von dem eingesetzten Betriebssystem abhängig, ob der PC einigermaßen durch ein Kennwort geschützt werden kann.

Ein Passwort kann auch einzelnen Dokumenten zugeteilt werden, z.B. einer mit einem Tabellenkalkulations- oder Textverarbeitungsprogramm erstellten Datei oder auch einzelnen Programmen, wie dem zur Verwaltung der elektronischen Post. Es ist persönlich und sollte niemandem mitgeteilt werden, um eine illegale Nut­zung zu unterbinden, vor allem, wenn der PC auch eine Netzwerkverbindung besitzt.

Üblich ist es, das Passwort auf einem Zettel zu notieren, der an einem sicheren, möglichst vom Computer entfernten Ort, aufgehoben werden soll. Dies dient als Rückhalt, damit die gespeicherten Daten nicht unerreichbar werden, wenn das Passwort einmal vergessen werden sollte.

Leider werden in den meisten Fällen sehr, sehr einfache Wörter als Passwort verwendet: Vorname, von wem auch immer, Name eines Sport- oder Pop-Idols oder eines Haustieres. All diese Passwörter kann ein normaler PC in wenigen Sekunden knacken. Wichtig ist eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen oder noch besser: Buchstaben und Sonderzeichen. Dann benötigt auch ein moderner PC einige Jahrzehnte, um das Kennwort herauszufinden, z.B.:

s)L&a§p=a?5“J(3k/b.

siehe auch → sicheres Passwort