Image Image Image Image Image

xingyoutubelinkedintwitterfacebookgoogle+

Scroll to Top

Nach oben

Lexikon

03

Dez
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Magnetkarten-Lesegerät und Chipkarten-Lesegerät

an03, Dez 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Lesegerät

Karten-Lesegerät

In dem Magnetstreifen und/oder auf dem Chip einer EC-Karte, Personalausweis oder einer Gesundheitskarte (Krankenversicherungskarte) sind für den Computer les­bare Daten gespeichert. In den nächsten Jahren werden wohl die Lesegeräte auch verstärkt an private PCs angeschlossen. Damit können die Benutzer über das Internet eine rechtsgültige „Unterschrift“ unter einen Vertrag setzen. Der Gesetzgeber hat dafür eigens das Signaturgesetz erlassen, das die Rechtsverbindlichkeit von digitalen Unterschriften regelt.

Anhand der digitalen Unterschrift (Signatur) auf der elektronischen Chipkarte lässt sich feststellen, von wem ein Dokument stammt und ob es bei der Übermittlung verfälscht wurde. Zu den Hauptanwendungen zählen die elektronische Steuererklärung, Onlinebanking, Telemedizin, Da­tenarchivierung, Vertrags­über­mitt­lungen und der elektronische Behördenverkehr. Sie können sich aber auch mit einer elektronischen Chipkarte an Ihrem PC in Windows anmelden.

02

Okt
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Mainframe

an02, Okt 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

siehe → Großcomputer

 

05

Feb
2015

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Makroviren

an05, Feb 2015 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Makroviren verstecken sich in den Makros der Dokumente, z.B. in Word-Dokumenten oder in Excel-Tabellen. Ein Makro ist ein kleines Programm und kann beim Öffnen des Dokuments automatisch aktiv werden.

 

siehe auch →  Schadprogramme

05

Feb
2015

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Malware

an05, Feb 2015 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Malware ist der Oberbegriff für Schadprogramme, wie Computerviren, Würmer und Trojaner.

Regelmäßige Informationen über Viren und Hoaxes erhalten Sie bei dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik:

http://www.bsi.bund.de/ oder http://www.bsi-fuer-buerger.de

und bei den Herstellern der Anti-Viren-Programme, z.B.:

 

siehe auch →  Schadprogramme

26

Nov
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Maus (Computermaus)

an26, Nov 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Computermaus

Rad-Maus

Mit der Maus wird auf dem Bildschirm der Mauszeiger bewegt, um z.B. im Text zu blättern oder Text zu markieren. Früher war in einem kleinen Gehäuse eine Kugel unterge­bracht, die die Bewegungen des Gehäuses auf der Tischplatte auf den Mauszeiger überträgt. Bei den neueren Mäusen wird die Bewegung nicht mehr durch eine Kugel, sondern optisch ermittelt.

Durch kurzen Druck (Klick oder Doppelklick) auf eine Taste kann eine Aktion durchgeführt werden, z.B. Start eines Programms. Bei der Rad-Maus ist zusätzlich ein Rädchen zwischen den Tasten angebracht. Damit können Sie in den Dokumenten blättern und zusammen mit der Strg-Taste auch zoomen.

04

Okt
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Menüband

an04, Okt 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Das im oberen Bereich angebrachte große Menüband (Multifunktionsleiste) bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten an, Ihre Arbeiten leicht und schnell zu erledigen. Hier sehen Sie beispielhaft das Menüband von Word 2013:

Menüband Word 2013

Menüband, aktuell: Registerkarte Start

Hauptelemente des Menübandes sind die Registerkarten (hier: Start, Einfügen, Entwurf…), die wiederum in Befehlsgruppen unterteilt sind (hier: Zwischen­ablage, Schriftart, Absatz, Formatvorlagen, Bearbeiten). In jeder Gruppe werden die einzelnen Befehle durch Schaltflächen symbolisiert, z.B. das Unterstreichen in der Gruppe Schriftart.

 

Tags | ,

04

Mai
2015

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Microsoft Edge

an04, Mai 2015 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Microsoft Edge

Das Logo von Microsoft Edge

Microsoft Edge ist der Name des neuen Browsers von Windows 10, der bislang unter dem Codenamen “Project Spartan” bekannt war. Er zeichnet sich durch Schnelligkeit und ein schlankes Design aus, das viel Raum für die Webseiten bietet. Im privaten Bereich soll er den Internet Explorer ersetzen, der bei den Unternehmensversionen von Windows allerdings zusätzlich mitgeliefert wird. Firmen, Behörden und andere Institutionen können also weiterhin Ihre Anwendungen nutzen, die auf den Internet Explorer angewiesen sind.

Folgende Features soll der neue Browser enthalten:

  • Leseliste: Webseiten lassen sich mit Lesezeichen versehen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu lesen.
  • „Web Notes“: dieser Notizmodus ermöglicht es, die aktuelle Webansicht mit Anmerkungen und Kommentare zu versehen, und diese dann mit anderen Edge-Nutzern zu teilen, an OneNote zu senden oder der Leseliste zuzufügen.
  • Cortana: die Sprachassistentin wird auch im Browser nutzbar sein.
  • Lesemodus: im Lesemodus werden Werbung und weniger relevante Seiteninhalte ausgeblendet. Er funktioniert allerdings nur, wenn der Browser den Aufbau der jeweiligen Seite gut genug analysieren kann.
  • Vollbildansicht: die Vollbildansicht, die der Darstellung auf Tablets entspricht, nutzt den Bildschirm optimal aus.

04

Okt
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Mini-Symbolleisten

an04, Okt 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Wenn Sie einen Text mit der Maus markieren, erscheint direkt oberhalb der Markierung eine kleine Symbolleiste mit den häufigsten Befehlen, die Sie zum Formatieren benötigen. Um einen Befehl auszuwählen, führen Sie den Mauszeiger auf die Leiste und klicken das gewünschte Symbol an. Die Mini-Symbolleiste verschwindet automatisch wieder, wenn Sie sich mit der Maus von der Markierung entfernen oder wenn die Markierung aufgehoben wird.

Mini-Symbolleiste

Markierter Text mit Mini-Symbolleiste

 

Tags |

02

Okt
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Minicomputer

an02, Okt 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Sowohl von den Kosten als auch von der Größe und Leistungsfähigkeit her wird zwischen dem Großrechner und dem PC der Minicomputer eingeordnet, der als verkleinerter Großcomputer bezeichnet werden kann. Wie beim Mainframe greifen die Anwender über Terminals auf den Minicomputer zu. Damit wird er in kleineren Betrieben und Institutionen eingesetzt. Allerdings geht die Verbreitung stark zurück. Die Firma Nixdorf war ein bedeutender Hersteller von Minicomputern.

 

Tags |

05

Okt
2014

für den Beitrag Allgemein

von Dettmer Verlag

Mobile High-Definition Link (MHL)

an05, Okt 2014 | für den Beitrag Allgemein | von Dettmer Verlag

Mobile High-Definition Link ist eine so genannte Schnittstelle für Mobilgeräte. Über ein Kabel können  z.B. von einem Smartphone oder Tablet Audio- und Videodaten in HD-Qualität auf einen Bildschirm übertragen werden. Und das Besondere: Gleichzeitig kann über dieses Kabel die Batterie des Mobilgerätes mit Strom aufgeladen werden.

 

Tags |